Unverbindliches Angebot oder Preisübersichten erfragen:

>> Hier geht's weiter <<

Duftstecker mit Doming-Druck. Das Werbemittel für Ihr Auto.

3D-Duftstecker für Ihr Auto!
Flyer_3D_Duftstecker.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Eine IDEE/MARKE von

DESiGN ART WORK

Quick-Info

Infobroschüre Tischfolien
Folder_stickipop.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]

Anleitung

Aufkleben der Tischfolie
Anleitung_stickipop.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
'stickipop®' Tischfolien zum Aufkleben - Registriertes Urheberwerk

FAQ

Warum bilden sich Bläschen auf der Folienoberfläche?

 

Bei Lufteinschlüssen, bedingt durch eventl. Hohlräumen unter der Folie (Schraubenvertiefungen, Risse in der Tischplatte) kann es aufgrund von intensiver Sonneneinstrahlung zur Blasenbildung kommen.

Tipp: Stechen Sie die Bläschen mit einer feinen Nähnadel an und streichen Sie sie vorsichtig mit dem Finger glatt. Wenn sich die Folie, bzw. die Luft unter der Folie wieder abgekühlt hat, verschwinden auch die Bläschen.

 

Wie bereite ich die Holzoberfläche vor dem Bekleben vor?

 

Bevor Sie die Tischoberfläche mit unseren Folien bekleben, können Sie diese natürlich vorbereiten - falls es sich um eine ältere Platte mit Rissen und Lasurschäden handelt:

!! Schleifen Sie die Platte etwas an, entfernen Sie Reste von Lasur, Staub und Fett und verwenden Sie Baufix Pur-Holzgel (5l), farblos. Diese Holzgel versiegelt die Fläche, macht sie glatt und ebenmäßig. So können die Tischfolien anschließend noch leichter wieder abgelöst werden.

 

Am besten eigenen sich neue, nicht gebrauchte Biertischgarnituren, um eine ordnungsgemäße Entfernung von den Folien gewährleisten zu können.

 

Wie entferne ich die Folie wieder rückstandsfrei von der Holzoberfläche?

 

Ein hilfreiches Mittel zum Entfernen von Folien ist warme Luft. Die Folien werden dabei mit einem Haartrockner oder einem Heißluftföhn vorsichtig angewärmt. Durch die Wärme werden die Folie und die Klebeschicht weicher, was dazu führt, dass der Kleber nicht mehr so stark haftet. Die erwärmten Folien können daher deutlich leichter abgezogen werden. Diese Methode eignet sich dann, wenn die Folien auf empfindlichen oder auf bereits beschädigten Oberflächen verklebt wurden. Da der Kleber weniger haftet, wird verhindert, dass lose Lasurteilchen oder Holzsplitter an der Folie haften bleiben und mit abgezogen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013-2019 DESiGN ART WORK | Tanya Wienstroer